Blick von einer der Terassen des Folklore-Museums

Hat Yai

Einkaufsparadies im Süden

Hat Yai ist eine recht junge Stadt, die sich in ihrer erst knapp 80-jährigen Geschichte zum Wirtschaftszentrum des Südens entwickelt hat. Die Stadt ist per Flugzeug ab Bangkok oder Phuket zu erreichen, sie liegt außerdem an der Bahnstrecke Bangkok - Butterworth - Singapur. Für viele ist es eine Zwischenstation auf dem regelmäßig angesagten Visarun, der nächste Grenzübergang bei Sadao oder Pedang Besar ist nur etwa 45 km entfernt.

Es gibt fast nichts, was es hier nicht zu kaufen gibt, und die Nähe von Malaysia führt dazu, daß nicht alles immer ganz offiziell, dafür aber billig in die Läden gerät. Andererseits ist Hat Yai ein beliebtes Wochenendziel für Touristen aus Malaysia, die hier das bekommen, was es in ihrem moslemischen Land nicht gibt.

Songkhla ist nur etwa 25 km entfernt direkt am Meer gelegen. Die Stadt ist nicht der schöne Badeort, als der es hingestellt wird, sie ist allerdings die bedeutenste Universitätsstadt im Süden Thailands.

Empfehlenswert: Besuchen Sie das Folklore Museum auf Kho Yo, einer kleinen Insel inmitten der zwei längsten Brücken des Landes. Das Titelbild dieser Seite zeigt einen Blick nach Westen von einer Terasse des Museums.

Nam Tok Dohn Nga Chaang

Wasserfall bei Rattapum

Auf dem Weg von Hat Yai nach Rattapum geht es nach ca. 15 Kilometern links ab zu einem Nationalpark. Hier finden Sie ein der schönsten Wasserfälle Thailands (Nam Tok Dohn Nga Chaang, Elefantenrüsselwasserfall).

Machen Sie sich die Arbeit und steigen Sie über den steilen Trampelpfad nach oben! Der Wasserfall hat ingesamt drei "Etagen", wobei bereits die zweite Gelegenheit zu einem erfrischenden Bad bietet.

Wenn Sie ganz oben angekommen sind, genießen Sie die Aussicht über die bewaldeten Berge der Umgebung und kühlen Sie sich in dem großen, natürlichen Swimmingpool ab.

Unterkunftsempfehlung für Hat Yai: Kosit Hotel
Niphat U Thit 2 Rd.
Zimmer mit Aircondititon und Satellitenfernsehen, Minibar für 590 Baht. Günstig gelegen in der Nähe des Bahnhofs, aber ruhig. Restaurant, Massagesalon (klassische Massage), Friseur, etc. im Haus.
Telefon: (074) 234366
 
Unterkunftsempfehlung für Songkhla:
(Dank an Thomas Schmeisser)
Samila Beach Hotel
Neu eröffnet im Juli 1999, Zimmer für ca. 1200 Baht.

Pavillion Hotel
Zimmer ca. 800 bis 1000 Baht, perfekter Service!
#5781