Google Earth Kho Lanta

Kho Lanta

... wie Phuket vor 10 jahren

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang auf Kho Lanta

Kho Lanta liegt zwischen Krabi und Trang, nicht weit von der Küste entfernt. Die Insel ist ab Krabi per Bus erreichbar, allerdings muß man zweimal die Fähre benutzen. Zuerst von Festland nach Kho Lanta Noi, dann von Kho Lanta Noi nach Kho Lanta Yai. Achtung: Die Fähren sind nur bis 20 Uhr in Betrieb, was vor allem auf dem Rückweg zur Falle werden kann. Erreichen Sie die letzte Fähre von Kho Lanta Yai noch, kann es eventuell sein, daß sie den Weg zum Festland nicht mehr schaffen!

Wenn Sie nach Einbruch der Dunkelheit auf die Fähre gehen (mit dem Auto) und dann in der ersten Reihe stehen, wird man sie auffordern, das Licht angeschaltet zu lassen, damit der Kapitän die Landestelle finden kann...

Im Prinzip gibt es auf Kho Lanta nur zwei Städte, von denen die eine seit Einführung der großen Fähren an Bedeutung verloren hat. So konzentriert sich alles an der Nord- und Westküste, wo auch die meisten Bungalowanlagen sind. In der Nebensaison (Juni bis Oktober) sind viele der Anlagen geschlossen, und die Insel ist wirklich ruhig. Aber auch zur Hochsaison findet man hier noch Ruhe, saubere Strände ohne endlose Liegestuhlreihen und vor allem Erholung in der Natur. Um diese Zeit ist dann auch Kho Lanta ab Phuket mit dem Schiff via Kho Phi Phi erreichbar, allemal einen mehrtägigen Ausflug wert! Die Preise hier sind noch erfreulich niedrig, in der Nebensaison gibt es Bungalows ab 100 Baht, im allgemeinen kostet eine Übernachtung im Zimmer mit Klimaanlage nicht mehr als 1000 Baht, selbst in der Hochsaison.

Den Nationalpark am Südende der Insel sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, selbst wenn der Weg dorthin etwas beschwerlich ist. Folgen Sie der einzigen befestigten Straße auf der Insel in Richtung Süden, dann folgen Sie einfach der Beschilderung zum "Kho Lanta National Park". Nach einigen abenteuerlichen Steigungen über die neue Straße mit herrlichen Aussichtspunkten erreichen Sie den Park.

Leider wartet hier wieder einmal die in ganz Thailand übliche Doppelpreispolitik auf die Besucher: Der Eintritt kostet für Thais 5 bzw. 10 Baht, für Ausländer 100 bzw 200 Baht für Kinder respektive Erwachsenene. Diese Preise gelten mittlerweile landesweit für alle Nationalparks, also auch für den Besuch von "James Bond Island" in der Bucht von Phang Nga. Der Trost in der Nebensaison bei dem Besuch im August war, daß sich niemand genötigt sah, nur wegen des Eintritts an die Kasse zu gehen, vielleicht lag es aber auch daran, daß ich den Park am 12. August besuchte (Geburtstag der Königin).

Same-Same-But-Different-Resort

Trotzdem, ich werde wieder nach Kho Lanta fahren, und wenn es nur für die gute Thaiküche im "Same- Same- but- different- Resort" ist, oder um mir mal wieder einen richtigen Sonnenbrand am Strand zu holen.

Update: Bei meinem letzten Besuch habe ich anstandslos nur den Thaipreis bezahlt. Ein paar Worte auf Thai und mein thailändischer Führerschein haben wieder einmal Wunder gewirkt.

#3664